Informationen über den gesunden Buchweizen

Welchen Tagesbedarf decken 100g Buchweizen? *

In dem Artikel "Nährwerte & Inhaltsstoffe" ist nachzulesen, dass Buchweizen reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Antioxidantien und anderen Vitalstoffen ist. Außerdem liefert er dem Organismus leicht verdauliche Eiweiße sowie Ballaststoffe. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht, inwieweit Sie Ihren Tagesbedarf an Mineralien und Vitaminen durch 100 Gramm Buchweizen decken können.


Mit Buchweizen Tagesbedarf an Vitaminen decken

Gekochter Buchweizen in einem Schälchen
Buchweizen-Nüsschen und Blüten

Buchweizen versorgt den Körper mit zahlreichen Vitaminen. Schon eine Portion von 100 Gramm deckt¹:

  • ca. 30 Prozent des Bedarfs an Vitamin B6
  • ca. 20 Prozent des Bedarfs an Vitamin B5
  • ca. 17 Prozent des Bedarfs an Vitamin B1
  • ca. 16 Prozent des Bedarfs an Vitamin B3
  • ca. 10 Prozent des Bedarfs an Vitamin B2
  • ca. 10 Prozent des Bedarfs an Vitamin K
  • ca. 7 Prozent des Bedarfs an Vitamin E
  • ca. 5 Prozent des Bedarfs an Vitamin B7

¹Sämtliche Angaben beziehen sich auf die empfohlenen Tagesdosis (RDA) für den gesunden Erwachsenen. Die Daten entstammen dem Bundeslebensmittelschlüssel.

Den Tagesbedarf an Mineralien & Spurenelementen decken

Buchweizen-Nüsschen und Blüten
Gekochter Buchweizen in einem Schälchen

100 g Buchweizen versogen den Körper wie folgt mit dem Tagesbedarf an Mineralien und Spurenelementen¹:

  • zu 60 Prozent mit Kupfer
  • zu 57 Prozent mit Mangan
  • zu 31 Prozent mit Phosphor
  • zu 28 Prozent mit Magnesium
  • zu 22 Prozent mit Eisen
  • zu 16 Prozent mit Kalium
  • zu 2 Prozent mit Calcium
  • zu 1,5 Prozent mit Chlor

¹Sämtliche Angaben beziehen sich auf die empfohlenen Tagesdosis (RDA) für den gesunden Erwachsenen. Die Daten entstammen dem Bundeslebensmittelschlüssel.

In 100 Gramm Buchweizen sind gerade einmal 1,73 Gramm Fett enthalten. Als Höchstmenge empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. maximal 60 Gramm. Für die Gesundheit kommt es allerdings darauf an, um welche Arten von Fetten es sich handelt. Besonders hochwertige Fette sind die einfach gesättigten Fettsäuren, von denen Buchweizen pro 100 Gramm 0,52 Gramm beinhaltet und die mehrfach ungesättigten, von denen in 100 Gramm 0,56 Gramm enthalten sind. Der Körper kann diese nicht selbst herstellen, benötigt sie aber, damit die Organe einwandfrei funktionieren. Hochwertige Fette können die LDL-Cholesterinwerte senken und die HDL-Cholesterinwerte anheben, sie beugen der Bildung von Blutgerinnseln vor und senken das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Vergleichswerte zu anderen Lebensmitteln

Um den Nutzen von Buchweizen für die ausgewogene Ernährung noch einmal zu verdeutlichen, werden nachfolgend einige Vergleichswerte zu anderen Lebensmitteln aufgeführt. Sie lassen erkennen, was für ein hochwertiger Nährstofflieferant das Pseudogetreide ist.

  • Roggen, der ebenfalls zur ausgewogenen Ernährung empfohlen wird, enthält gerade einmal halb so viel Vitamin B1 wie Buchweizen.
  • Roggen enthält lediglich ein Drittel der Vitamin-B3-Menge, die Buchweizen zu bieten hat.
  • 100 Gramm Lachs enthalten 30 Milligramm Magnesium. Buchweizen kommt mit fast dem dreifachen Wert daher, nämlich mit 85 Gramm.
  • Buchweizen liefert 7,5 Mal so viel Kupfer wie frischer Blattspinat.

Fazit

Viele Gründe sprechen dafür, Buchweizen in den täglichen Speiseplan aufzunehmen. Mit ihm lässt sich ein wesentlicher Beitrag für eine gesunde und ausgewogene Ernährung erzielen. Immerhin reicht bereits eine vergleichsweise kleine Menge, um einen großen Teil vom Tagesbedarf wichtiger Nährstoffe zu decken. Am wirkungsvollsten ist es, andere, weniger nährstoffreiche Lebensmittel durch das Pseudogetreide zu ersetzen.


* Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier gemachten Informationen wird keine Gewähr übernommen. Die hier vorgestellten Informationen stellen keine Form der Beratung dar. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt.

Mehr Wissenswertes über Buchweizen:


Impressum / Website empfehlen